„Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.“
Dietrich Bonhoeffer (1906-1945), lutherischer Theologe

 


Valentinas Grab auf dem Wangener Friedhof St. Wolfgang

 


Lieber Kurt, liebe Renate, wir haben uns eine Weile nicht gehört, aber ich denke oft an Euch. Dankbar ! "Es trägt" habt ihr mir vorgelebt und dem folge und spüre ich gerade viel nach, im Eingeständnis von Schwäche und Ohnmacht. Ich freue mich schon auf das nächste Wiedersehen mit Euch! Liebe Grüße durch den knallblauen Himmel! Herzlich, NN

 


... Ich habe nur kurz in einige Ausschnitte des Interviews (d.i. Radio Horeb Interview) hineinhören können. Ihr Umgang mit dieser tragischen Situation ist wirklich bewegend und beeindruckend. Ich bewundere, wie fest Sie, in allem und durch alles, im Herrn standen und stehen und ich bin mir sicher, dass Sie allein mit Ihrem Vorbild ein riesiger Segen für viele Menschen sind, die eine ähnliche Situation durchmachen müssen. Ihr Gottvertrauen ist inspirierend! ...


Herzliche Grüße und Gottes reichen Segen

NN

 

 


Aus einem fb-chat: Ich habe einiges über Ihre Stiftung gelesen und natürlich über S. gehört…. Es ist absolut bewegend, was Sie mit Ihrer Stiftung bisher erreicht haben. Und das bei aller Kraft, die Sie bislang aufbringen mussten…..Ich empfehle Sie sehr gerne weiter….Während der Schwangerschaft war ich schwer krank und habe meine Tochter daher mit 320 g auf die Welt gebracht. Das war schon eine sehr schwere Zeit. Aber sein eigenes Kind tatsächlich zu verlieren ist einfach unfassbar. Daher haben Sie all meinen Respekt dafür, dass sie dieses schwere Schicksal ins Positive umwandeln. Das ist sehr bewundernswert. 

Viele Grüße S.P.

 


35.000 km fuhr Valentinas Mutter mit ihrem Wagen zwischen Wangen und Ulm während Valentinas 12monatiger Krankheit. Jetzt bekam sie zum 30. Hochzeitstag einen Stiftungsaufdruck für dieses Auto von ihrem Mann geschenkt. :-)

 


 


 


 


 


 


 


 


Liebe Renate, lieber Kurt, bitte entschuldigt... ich finde gerade keine Worte... Stille... Ich habe eben das Bild in Facebook mit Euren Verwandten und Valentina entdeckt und las den Text... Ich wusste nichts. Ich wusste nicht, dass Valentina krank war. Ich habe nichts mitbekommen. Der Grund wird sein, weil ich nicht mehr in Wangen, sondern in Amtzell wohne und nun auch hier in Amtzell in die Kirche gehe. Und ich hab Euch nie mehr getroffen. Es trifft mich zutiefst, lesen zu müssen, dass Valentina nicht mehr bei uns ist. Das letzte Mal, als ich sie gesehen habe, war sie am Ministrieren. Ich weiß, das wird wahrscheinlich kein Trost für Euch sein, aber Valentina lebt nun mehr als zuvor. Sie lebt nun in Gott. Sie LEBT... In einer Woche singe ich ein Konzert in der Schweiz. Ich werde aus tiefster Seele, in unglaublicher Dankbarkeit und mit leuchtender Stimme voller Überzeugung FÜR VALENTINA singen: Denn Er hat seinen Engeln befohlen über dir. Dass sie dich beschützen auf allen Deinen Wegen. Liebe Renate, lieber Kurt, Gott sei mit Euch. Er beschütze Euch und gebe Euch weiterhin viel Kraft auf Eurem Lebensweg. Ich umarme Euch herzlich J.S. 

 


Liebe Frau Peter,

vielen Dank für den außergewöhnlichen Abend. Ich habe großen Respekt und Demut vor ihrer Haltung. Ich werde Sie weiterhin mit all meinem Wissen und Hingabe unterstützen. Ganz herzliche Grüße auch an ihren Mann. Sie bewirken etwas Wunderbares in und mit den Menschen.

Liebe Grüße

R. N.

 


Lieber Herr Peter,

das Grab Ihrer Tochter Valentina ist nur wenige Meter vom Grab meiner Schwiegereltern und meinem Sohn entfernt.

Wenn wir unsere Grabstelle gießen müssen, schauen wir gerne auch beim Grab von Valentina vorbei und gießen ggf. auch dort. Die Wasserstelle ist ja nur wenige Meter entfernt.

Wir wünschen der Stiftung weiterhin viel Erfolg und Beachtung.
 

Mit freundlichen Grüßen aus dem württembergischen Westallgäu

S.

 


Wangen im Juli 2009, Valentina (6 Jahre) besucht mit ihrer Mutter im Rahmen der Aktion "Bürger öffnen ihre Gärten" den Garten von Rosi. Sie verschwindet stundenlang darin. Zum Abschied lässt sie von ihrer Mutter ins Gästebuch schreiben: „Das ist kein Garten, das ist ein Paradies“. Vielen Dank an Rosi für dieses nette Fundstück. Die Rosen heißen übrigens „Garten Eden“.

 


Bericht in der Fuldaer Zeitung vom 9. Mai 2017 mit Bild von Valentina

 

 

 

 


Hallo Renate, Servus Kurt,

hatte heute Morgen schon feuchte Augen, weil ich mir einige YTs über Valentina angesehen hatte. War richtig froh, dass ich zwei gesunde Enkelkinder haben darf. Doch keiner kennt die Stunde, in der sich alles umkehrt. Ich hab das schon am eigenen Leib erlebt.
Ihr seid zwei ganz großartige, außergewöhnliche Menschen.

Herzliche Grüße B. aus L.

 


Spende über den Spendenknopf bei betterplace

Folgender Spendentext war beigefügt:

Ich finde es einfach wichtig Kindern in Notsituationen zu helfen, Kinder
sind mir wichtig. Ich finde es schlimm, als Kind immer im Krankenhaus zu liegen
Habe mich kurz entschlossen die Hälfte meines Sechzigsten Geburtstags zu
spenden, weil es mir gut geht.

Alfred aus Eisenharz

 


Eine Freundin, die sich aktiv für die Stiftung Valentina engagiert, schrieb zum 14. Geburtstag von Valentina u. a.:

 


Sabine Becker‎ an Kurt Peter 

23.02.2017

Ich habe den Beitrag im ARD Morgenmagazin vom 30.12.16 gesehen und bin voller Hochachtung für die innere Haltung, die vermittelt und gelebt wird! Viel Erfolg für die Stiftung Valentina!


Sabine Becker ist Kinderpalliativärztin in Südhessen, machen auch bei irunforlife mit...

 


Nach der Urkundenverleihung durch Herrn Bundesgesundheitsminister Gröhe in Berlin gab es noch eine unerwartete Überraschung beim anschließenden Treffen beim Italiener: eine der Läuferinnen besitzt einen goldigen Hund der Rasse Cavalier King Charles Spaniel und die Welpe heißt: Querida Valentina - liebe Valentina!

 

 


Für Kurt, Renate und Kinder

Für euren Mut,  damit verbunden- natürlich auch das Leid euer Kind so sterben zu sehen den Verlust eurer Valentina   - und damit auch die   Schaffenskraft, den Willen , die Gründung einer Stiftung und das Projekt welches da heraus vorgeht, finden wir Hochachtungsvoll und können es nur unterstützen.

Respekt !!!!!!!!!!!!!!!!und jede Menge Unterstützer

 Das Leben bringt jede Menge Herausforderungen mit sich, diese dann  anzunehmen, zu meistern und zu verstehen. Im tiefen Glauben gibt es -  und kommt immer wieder die Kraft hervor.

Für uns ist das Leben mit der Behinderung unseres Kindes nicht einfach. Es gilt damit zu leben und damit umzugehen. 60 mal waren wir zur Therapie in München um alles herauszuholen was eben geht. Es geht weiter immer wieder weiter. Annehmen und wissen damit umzugehen ist nicht immer leicht. Natürlich gehört zum Leben Leid und Freund zusammen, wie Essen und Trinken.

 Stiftung Valentina ist ab heute ein Lesezeichen auf meinem PC und ich werde immer dann-  vielleicht auch täglich schauen, was es auf der  Valentina Homepage neues gibt.     Beschäftigt mich alles alles so seit gestern.

 Ich habe heute sofort mein Whatsapp Logo in Valentinas Logo umgestellt. Möchte euch auch eine Spende zukommen lassen mit meiner Mutter zusammen.

….

Mit freundlichen Grüßen

 

 


ARD Morgenmagazin 30.12.2016

Renate und Kurt Peter haben in diesem Jahr erlebt, was niemand erleben möchte: Ihre 13-jährige Tochter Valentina ist an Krebs gestorben. Statt aufzugeben, haben sie die Stiftung Valentina gegründet. Damit wollen sie Kindern und Familien helfen, die in Valentinas Situation sind. Wir sagen: Hut ab! vor soviel Kraft.

 

7.955 Aufrufe , 190 Likes, 28 Mal geteilt

Kommentare

 Petra Hildebrand Unglaublich, wie das Ehepaar mit Trauer umgeht und sie in positive Energie für sich und Andere umsetzt. Ein Vorbild, das ich nach dem Verlust von zwei Geschwistern nur bewundern kann.

 

 Petra Hildebrand Wenn ich solchen Menschen früher begegnet wäre, dann hätte ich mir viele Jahre der sinnlosen Trauer ersparen können. Gerne unterstütze ich die Stiftung auch in NRW.

 

 Sabine Gryzik Mein Mann ist im mai 2016 verstorben diese Eltern haben ihr Kind verloren ihr Stärke und Kraft beeindruckt mich bis tief in mein Herz ich habe meine Kraft beinahe verloren aber dieser Bericht gibt mir meine Kraft ein bisschen zurück ich ziehe meine Hut

 

 Barbara Illgen Den Eltern viel Kraft, bei der Bewältigung ihrer Trauer.

 

 Simone Keller Toll, das gibt Zuversicht

 

 Peter Beckmann Meine Frau ist vor 30 Jahren und mein jüngster Sohn ist vor 4 Jahren gestorben. Ich gehe ähnlich, wie diese Eltern mit dem Schicksal um. Es ist ein Geschenk, dass ich gesund über 60Jahre alt werden durfte. Mit diesem Geschenk bemühe ich mich sorgsam umzugehen und lebe jeden Tag meines Lebens möglichst positiv und versuche dieses Glück auch anderen zu vermitteln.

 

 Heike Waldow Trotz der positiven Ausstrahlung der beiden hatte ich einen Kloß im Hals und kann mich dem Motto nur anschließen: Hut ab!

 

 Viktoria Voß Hut ab! Respekt! Was für ein sympathisches Ehepaar.

 

 Christine Gerasch Bemerkens- und bewundernswert. Meine Hochachtung!

 

 Regina Heimbürger Sie haben so eine positive Ausstrahlung -Hut ab!

 

 Sabine Lorenz Lieber Kurt. Ich ziehe meinen Hut vor Eurer tiefen Liebe zum Leben. Ich wusste das alles gar nicht. Ganz liebe Grüße an Euch beide. Sabine

 

 


 

Wir haben den wunderbaren Brief Valentina auf's Grab gestellt.

 

 

 

 


Sehr geehrte, liebe Familie Peter,

tief berührt sah ich zufällig das Interview vor einigen Tagen in SWF 3. Das Vermächtnis Ihrer Tochter so umzusetzen, ist mehr als großartig. Es gibt unseres Erachtens nach keine größere Belastung im Leben einer Familie, wenn man ein Kind gehen lassen muß. ….

In einer Welt, die immer mehr auseinanderbricht und die immer chaotischer wird, ist es mehr als wichtig, wenn es Familien gelingt, unsere Familienstruktur zu erhalten und im Kleinsten dafür zu sorgen, daß Traditionen, Vertrauen, Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe neben Gottvertrauen zu den selbstverständlichsten Dingen der Welt gehören. 

Übrigens ist Ihre Homepage einfach umwerfend gut.

 Ich würde mich freuen, wenn ich von Ihnen hören würde und mich in Ihrer Stiftung mit einbringen dürfte und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

 

 


Vor kurzem habe ich von der Stiftung Valentina erfahren. Es ist eine tolle Sache, die Ihr da in Angriff genommen habt. Nachdem der kurze Weg in die Tagesklinik für unsere Tochter zu anstrengend geworden war, sind wir über PallikJUR versorgt worden. Das war wirklich soo gut - für uns als Familie und vor allem natürlich für X, die so gerne zuhause war.

Vielen Dank für Euer Engagement!

In herzlicher Verbundenheit

 


 

 


 

 


 


 


 


 


 


 


 


Stiftung Valentina - Spitalstr. 31 - 88239 Wangen - kontakt@stiftungvalentina.de